Bananen-Himbeer Muffins

Fit und schlank

Wen verlangt es nicht ab und an nach einer süßen Leckerei?
Diese nicht nur leckeren, sondern auch sehr dekorativen Muffins mit Himbeer-Topping passen wirklich in jeden Diätplan und die Zugabe von Whey sorgt, mit Blick auf die tägliche Eiweißzufuhr, für eine kleine Extraportion Protein.
Die zugefügten Himbeeren können nicht nur geschmacklich punkten, sie enthalten auch natürliches Vitamin C, unentbehrlich für die körpereigenen Abwehrkräfte - der Winter naht und sie werden gebraucht! Darüber hinaus trägt Vitamin C zu normalen Blutfettwerten bei.
Alles in allem also nicht nur ein leckeres sondern auch gesundes Rezept!

Zutaten (für 2 Personen):

Bananen Himbeer Muffins - 160g Dinkelmehl
- 200g Magerquark
- 4 Eier
- 300ml Milch
- 1 reife Banane
- 60g Bodylab24 Whey-Protein (in Vanille-Geschmack)(hier bestellen)
- ca. 50g Süßungsmittel (z.B. Xylith oder Ähnliches - Stevia deutlich geringer dosieren!)
- 1 Teelöffel Backpulver
- 100g Himbeeren (frisch oder gefroren)

Topping - Sahne schlagen oder etwas Quark (und/oder Joghurt) zu einer cremigen Masse verrühren und vor dem Servieren auf die Muffins geben.

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (inkl. Backzeit)

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Muffinform entweder kurz einfetten oder mit Muffinförmchen auslegen.

Die Banane etwas zermatschen und mit dem Magerquark, den Eiern, Milch und dem Süßungsmittel verrühren. Dinkelmehl, Bodylab24 Whey Vanille und Backpulver zufügen und alles zu einem glatten Teig vermischen.
Mit der Masse die Muffinformen bis etwa zur Hälfte anfüllen. Zuletzt kommen die Himbeeren on Top und werden gleichmäßig auf die gefüllten Vertiefungen verteilt.
Sobald die Muffins im Ofen aufgehen, bilden die Himbeeren einen krönenden Abschluß.

Die Muffinform für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.

Als finales Topping könnt ihr (wer nicht ganz so auf die schlanke Linie achten will oder muss) Sahne nehmen oder als 'schlanke' Alternative eine Quark-Joghurt-Mischung anrühren oder nur Magerquark verwenden. Fürs Auge kann auch noch eine Himbeere obendrauf platziert werden.
Die Muffins kannst Du entweder ganz abkühlen lassen und dann mit dem Sahne/Quark/Joghurt-Topping versehen oder Du kannst sie noch lauwarm genießen. Dafür sollten sie vor der Verzierung jedoch aus den Papierförmchen genommen werden, da sowohl Sahne aus auch Quark/Joghurt verläuft und das Papier aufweicht.

Viel Spaß beim Nachbacken und lass es Dir schmecken!