Choclolate Peanutbutter Cake

Wir freuen uns sehr euch ein echtes Sonntagshighlight unserer Instagram-Followerin Sarah anbieten zu können. Sie (saeryberry) hat uns ein tolles Rezept für einen Chocolate-Peanutbutter Cake geschickt.

Zutaten:

Für den Boden
- 30g Bodylab24 Whey Protein Schoko (hier bestellen)
- 60g Instant Oats (z.B. Pure Oats 100% Natural von Bodylab24)
- 15g Bodylab24 Superfoods Kakaopulver (hier bestellen)
- 2 Eier
- 1 Päckchen Backpulver
- ca. 100 ml beliebige 'Milch' (fettarme Milch, Sojamilch...)
- Süße nach Wahl und Geschmack
- Flavourdrops nach Wahl (und/oder auch zum Süßen) (z.B. Flavour Drops von Bodylab24, Liquid Flavour von Zec+ oder Flavor Drops von Nutriful)

Für die Creme:
- 1 Päckchen Karamell-Puddingpulver
- 350 ml beliebige 'Milch' (s.o.)
- Süße nach Wahl und Geschmack

Für das Topping:
- 30g Peanutbutter Powder
- 2 Blatt Gelatine
- Verzierungen nach Wahl und Geschmack (Proteinriegelstücke, Obst, Karamellpops...)

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: ca. 30-45 Minuten Zubereitungszeit (inkl. Backzeit) + 3-4 Stunden Kühlzeit

Die Zutaten für den Boden (Bodylab24 Whey Protein Schoko, Instant Oats, Kakaopulver, Eier, Backpulver, 'Milch', Süße und evtl. FlavorDrops) gut miteinander vermischen, in eine 18er Springform geben (wer lieber einen größeren Kuchen machen möchte oder keine kleine Form besitzt, sollte die Zutaten in der Menge anpassen) und bei 180°C im Ofen für 20 Minuten backen lassen (wer eine größere Form mit mehr Teig nutzt, evtl. etwas länger im Ofen lassen - Garprobe machen).

In der Zwischenzeit für die Creme den Pudding nach Packungsanweisung kochen - die zugefügte 'Milch' sollte die angegebene Menge jedoch nicht überschreiten, damit der Pudding nachher schnittfest wird.

Den Boden nach dem Entnehmen aus dem Ofen etwas abkühlen lassen aber nicht aus der Form nehmen. Den noch warmen Pudding gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Für das oberste Topping die Gelatineblätter einweichen und das Peanutbutter Powder (in Schoko- oder Erdnussgeschmack) mit Wasser vermischen. Es sollte eine Art Soße entstehen (nicht zu flüssig), diese erwärmen und die eingeweichten Gelatineblätter darin auflösen. Die Masse als oberste Schicht auf den Kuchenboden + Pudding geben.
Danach für 3-4 Stunden kalt stellen, danach sollte er sich gut schneiden lassen und ist bereit für eine herrlich leckere Kaffeepause!

Sarahs Chocolate Peanutbutter Cake

Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen!!

Banner Bodylab24