Eigericht mit Brokkoli und Spinat

Dieses Ofengericht lässt sich beliebig für mehrere Personen zubereiten und eignet sich auch als Vorspeise. Die Mahlzeit sättigt, obwohl sie nur sehr wenige Kohlenhydrate enthält. Ideal für Sportler mit erhöhtem Proteinbedarf oder während einer Low-Carb Ernährung.

Zutaten:
Hauptmahlzeit (1-2 Personen)/Vorspeise (3-4 Personen) 1-2 Brokkoli
200 g Blattspinat (möglichst frisch, gefrorenen Spinat auftauen, gut abtropfen lassen, überschüssige Flüssigkeit gegebenenfalls ausdrücken)
9 Eier
50 ml Milch
Salz, Pfeffer

Schwierigkeitsgrad: Leicht

1. Waschen Sie den Brokkoli und zerteilen Sie ihn anschließend in kleine Röschen. Wasser zum Kochen bringen und den Brokkoli ca. 4 Minuten kochen, abgießen und in eine Auflaufform geben. Kurz abkühlen lassen. (Nach 4 Minuten ist der Brokkoli noch relativ bissfest, auch abhängig von der Größe der geschnittenen Stücke. Mögen Sie ihn lieber gut durch, entsprechend länger kochen.)
2. Dazu empfehlen wir rohen, geschnittenen Spinat, diesen einfach mit in die Form gegeben.
3. Eier mit etwa 50 ml Milch zu einer gebundenen Sauce vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4. Die fertige Eiersauce über den Brokkoli und Spinat in die Auflaufform gießen. Alles mit einem Löffel gut durchmischen.
5. Backofen auf ca. 220 Grad vorheizen.

Bevor Sie die Form in den Backofen stellen, können Sie bei Bedarf noch etwas alten, geriebenen Käse über das Gericht streuen.

Eigericht mit Brokkoli und Spinat

Die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen stellen. Die Backzeit beträgt ca. 8-15 Minuten (je nach Größe der Auflaufform). Aufgepasst! Sobald das Ei stockt und das Gericht vom Rand her leicht zu bräunen beginnt ist der Auflauf servierfertig.

Eigericht mit Brokkoli und Spinat

Sollten Sie das Gericht nicht vollständig verzehren, lassen Sie den Rest einfach abkühlen. Unter Frischhaltefolie lässt es sich durchaus zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Eigericht mit Brokkoli und Spinat

Wir wünschen einen guten Appetit!