Kürbiswaffeln


Kürbiswaffeln

Zutaten:

- 325g Kartoffeln
- 325g Kürbis (wer nicht schälen möchte, kann Hokaido verwenden)
- 1 kleine Zwiebel
- 1 Chilischote
- 1 TL Salz
- 2-3 Eier
- ca. 3 EL Dinkelmehl, evtl. etwas mehr
- etwas Öl zum Einpinseln des Waffeleisens

Dazu passt Kräuterquark oder Dip nach Geschmack.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 15-30 Minuten
Es wird ein herkömmliches Waffeleisen benötigt.

Kartoffeln schälen und reiben, den Kürbis (evtl. schälen) in größere Stücke schneiden, die sich ebenfalls zum Reiben auf der Reibe oder in der Küchenmaschine eignen.
Zwiebel und Chilischote in kleine Stücke schneiden (je nach Geschmack die Kerne der Chilischote entfernen - es kann auch Chilipulver vernwendet werden).
Die Zutaten in eine Schüssel geben, Salz, Eier und Mehl zugeben und alles gut miteinander vermischen.
Ein normales Waffeleisen mit etwas Öl einpinseln und vorheizen. Ich besitze ein eckiges, viergeteiltes Waffeleisen. Für meine Kürbiswaffeln habe ich je Viertel ca. 1 EL Teig eingefüllt, dann einfach backen wie normale Waffeln und nach dem herausnehmen auf einem Rost etwas abkühlen lassen.

Kürbiswaffeln
Kürbiswaffeln

Ich habe mir die Waffeln als kleine Mittagsmahlzeit zubereitet, die Teigportion ergibt ca. 3-4 Waffeln, je nach Größe des Waffeleisens. Sie schmecken auch kalt sehr lecker und können super mit Dip oder Kräuterquark kombiniert werden, daher auch ideal als Snack im Büro.

Lasst es euch schmecken!

Banner Bodylab24