Artikel

Der Mini-Cut als Spielart des "trockenen" Trainings

Cutten mit Bodylab24

Auch wenn die Begriffe Bulk und Cut den meisten Kraftsportlern wohl geläufig sein dürften, hier kurz zur Erinnerung: Perioden zum Masseaufbau (Bulken) und Phasen des "trockenen" Trainings (Cutten) wechseln einander ab. Ziel ist ein deutlich sichtbarer Muskeltonus bei geringem Körperfettanteil. Allerdings verlieren mittlerweile längere Bulk- und Cut-Phasen in der Gunst vieler Athleten an Bedeutung. Sie setzen stattdessen auf den sogenannten Mini-Cut (Recomb).

Was ist darunter zu verstehen und wo liegen mögliche Vorteile?

Was ist ein Cut?

Ein gewöhnlicher Cut umfasst nicht selten mehr als sechs Wochen. Dabei wird der Körperfettanteil verringert, möglichst ohne gleichzeitig Muskelmasse zu verlieren. Es ist eine Zeit der körperlichen Herausforderung. Tag für Tag werden weniger Kalorien zugeführt als tatsächlich verbrannt werden. Um den gewünschten Effekt zu erzielen, sollte das tägliche Kaloriendefizit nicht zu hoch ausfallen. 200 - 500 Kalorien unter dem Tages-Soll gelten häufig als Richtwert.

Was ist ein Mini-Cut?

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um eine zeitlich deutlich reduzierte Variante. Wie so häufig im Kraftsport gibt es auch hier nicht die "Goldene Regel", was die präzise Dauer betrifft. Für gewöhnlich beschränkt sich ein Mini-Cut auf eine Periode von 3-6 Wochen, der sich eine Masseaufbauphase anschließt. Aber wo liegen die Vorzüge der kürzeren Variante?

Ein Mini-Cut bietet optimale Voraussetzungen für diejenigen, die, aus welchen Gründen auch immer, innerhalb kürzester Zeit ihr Körperfett reduzieren wollen. Suchst Du hingegen den Wettkampf und strebst einen Podiumsplatz an, dann werden Deine Resultate möglicherweise nicht überzeugen. Um einer Sommer-, Strand- und Schwimmbadfigur den letzten Schliff zu geben, dazu reicht ein Mini-Cut allemal!

Der zweite, vielleicht entscheidendere Vorteil hängt mit der aufgenommenen Kalorienmenge zusammen. Wie schon erwähnt, basiert das traditionelle Cutting auf einem durchgängigen Kaloriendefizit von etwa 200-500 Kalorien. Das führt zum gewünschten Gewichtsverlust.
Ein verkürzter Cut wiederum erlaubt kurzfristig ein erhöhtes Kaloriendefizit, ohne mühsam erworbene Muskelmasse einzubüßen. Pro Woche wird damit deutlich mehr Fett abgebaut als im Verlaufe einer herkömmlichen Cutting Phase. Mit 500-800 Kalorien Minus, in Kombination mit dem richtigen Workout, wird sehr effizient Fett verbrannt!

Tipp: Gerade während des trockenen Trainings sollte der Körper mit wertigem Eiweiß hinreichend versorgt werden. Beim Erreichen der empfohlenen Dosis von 1,5 - 2g pro Kilogramm Körpergewicht greifen viele Athleten auf nahrungsergänzende Produkte zurück. Whey Protein von Bodylab24 ist nicht zuletzt auf Grund seiner hochwertigen Inhaltsstoffe eine idelae Eiweißergänzung.

Nach der überschaubaren Mini-Cut Phase gelingt der Übergang auf die Bulking Periode leicht. Das zentrale Anliegen eines jeden Kraftsportlers, der Aufbau von Kraft und Muskelmasse, kann wieder die volle Aufmerksamkeit beanspruchen.

Fazit:

Der Mini-Cut hat sich als echte Alternative zu langen Perioden trockenen Trainings etabliert. Sportler ziehen Gewinn aus dem vergleichsweise hohen Kaloriendefizit, das im Rekordtempo zu einem deutlich verringerten Körperfettanteil verhilft. Eine ausreichende Eiweißzufuhr vorausgesetzt, kannst Du Dich innerhalb kurzer Zeit wieder dem Aufbau von Muskelmasse widmen und den Trainingszielen näher kommen.

VIEL ERFOLG!

Mehr unserer Produkte findest du hier.
Jetzt zum Newsletter anmelden und keine Infos mehr verpassen!

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von bodylab24.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@bodylab24.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf