{{prod.Name}}
{{prod.BrandName}}

{{prod.SalesPriceWithTax}}

Direkt bestellen

Casein oder auch Kasein ist ein sehr wirksames Produkt für Sportler und für alle, die auf eine proteinreiche Diät setzen. Das Supplement besitzt einen hohen Proteingehalt und hochwertige Aminosäuren. Besonders beliebt ist 100 Prozent mizellares Casein – sei es zum Muskelaufbau oder im Rahmen einer Diät. Mehr erfahren...

Casein / Kasein - Informationen für Sportler

  1. Was ist Casein?
  2. Welche Vorteile bietet Casein?
  3. Welches ist das beste Casein Supplement?
  4. Wann sollte ich Casein einnehmen?
  5. Wie wird Casein hergestellt?
  6. Molke oder Casein – welches Protein ist besser?
  7. Welche Nachteile hat Casein?
  8. Was bringt die Einnahme von Casein während einer Diät?
  9. Casein Protein kaufen
  10. Fazit

1. Was ist Casein?


casein, kasein, Milchprotein, diät, muskelaufbau

Casein ist eine wichtige Eiweißquelle für Athleten, Kraftsportler, Bodybuilder – und auch bei figurbewussten Frauen und Männern sehr beliebt. Das Supplement kann dabei unterstützen, die eigenen Kraft- und Fitnessziele zu erreichen. Neben der Wahl des richtigen Casein Supplements ist eine ausgewogene Ernährung dafür eine Grundvoraussetzung. Denn auch zahlreiche tierische Erzeugnisse und besonders Milchprodukte sind natürliche Proteinlieferanten. Beide Proteingruppen liefern im Rahmen der täglichen Ernährung einen guten Nährstoffschub – aufgrund der unterschiedlichen Verstoffwechselung der Produkte bieten sie zu verschiedenen Tages- und Trainingszeiten einen unterschiedlichen Nutzen. Dieser Nutzen kann durch den gezielten Einsatz des passenden Casein Supplements optimiert werden. Auf die Deckung des Proteinbedarfs im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung wird an dieser Stelle nicht näher eingegangen.

2. Welche Vorteile bietet Casein?

Casein Proteine geben dem Körper Proteine zurück, die für den Muskelaufbau und -erhalt eine wichtige Rolle spielen. Bei der Wahl des richtigen Produkts hilft die sogenannte biologische Wertigkeit: Sie gibt Auskunft darüber, wie gut der Körper ein spezielles Protein verwerten und somit nutzen kann. Casein bietet häufig eine biologische Wertigkeit von etwa 77 – das ist ein guter Wert für den speziellen Zweck, den Casein erfüllen soll. Denn: Diese im Vergleich zu anderen Produkten etwas geringere biologische Wertigkeit macht Casein zu dem Protein, das vom Körper langsamer verdaut und resorbiert wird – insgesamt dauert dies etwa acht Stunden. Somit steht der Nährstoff über einen längeren Zeitraum zur Verfügung. Ebenfalls wichtig ist Bodybuildern zudem die positive Aminosäurenbilanz vieler Casein Produkte, die meist ausreichend BCAA und Glutamin enthalten.

3. Welches ist das beste Casein Supplement?

Die Wahl des richtigen Casein Supplements hängt sehr stark von den individuellen Zielen und Bedürfnissen jedes einzelnen Athleten ab. Dennoch lässt sich sagen: Es lohnt sich, auf Qualität zu achten. Da Casein Supplements in der Regel teurer sind als zum Beispiel Molkepräparate, ist es doppelt ärgerlich, wenn man für den höheren Preis keine gute Qualität erhält. Grundsätzlich gibt es gute Casein Präparate von allen namhaften Herstellern. Wichtige Kennzahlen für die Auswahl sind die biologische Wertigkeit. Der Wert gibt an, wie schnell der Körper das enthaltene Eiweiß in körpereigenes Protein umwandeln kann. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Supplement einen hohen Anteil an essenziellen Aminosäuren enthält.

4. Wann sollte ich Casein einnehmen?

Casein als hochwertiger Eiweißlieferant wird vom Körper langsam aufgenommen und verwertet. Deshalb nehmen viele Athleten Casein als Proteinsupplement am Abend vor dem Schlafengehen ein. Dadurch versorgen sie ihren Körper über Nacht nachhaltig und gleichmäßig mit Aminosäuren, regen den Muskelaufbau an und wirken einem möglichen Muskelabbau entgehen. Ein vielseitiger Schlummertrunk für die Muskeln, wenn man so will. Aber auch im Tagesverlauf kann Casein eine wertvolle Hilfe sein – zum Beispiel während einer Diät. Während der Arbeitszeit können Casein-Drinks sinnvoll sein, beispielsweise wenn Meetings und Termine ein exaktes Timen der proteinreichen Mahlzeiten erschweren. Direkt nach der Trainingseinheit sollten Sportler aufgrund der schnelleren Wirkweise besser auf ein Molkensupplement setzen: So stehen die Nährstoffe bereits nach rund 30 Minuten zur Verfügung und die Muskulatur lässt sich schnell mit Protein zu versorgen. Auf diese Weise können die Aminosäuren direkt mit ihrer Reparatur- und Aufbauarbeit der beanspruchten Muskeln starten.

5. Wie wird Casein hergestellt?

Casein wird aus Milch gewonnen. Diese besteht aus zwei unterschiedlichen Proteinsorten: Der Anteil der Molke in der Milch beträgt rund 20 Prozent, Casein ist zu 80 Prozent enthalten. Genau genommen sind diese beiden keine einzelnen Proteine, sondern eine Mischung – in dem Fall also Molke- und Caseinproteine. Durch Gerinnung des Caseins erhalten Milchproteine ihre feste Konsistenz. Auf diese Weise entsteht das Grundprodukt, das zum Beispiel zu Käse und Quark weiterverarbeitet wird. In Molkereiprodukten, die wir unserem Körper zuführen, sind beide Proteingruppen enthalten. Im Sportnahrungsbereich gibt es jedoch seit geraumer Zeit eine Trennung zwischen Whey Protein (Molkeprotein) [Link] und Casein. Gut zu wissen: Meist sind es die Caseinproteine, die für Kuhmilchallergien verantwortlich sind. Daher sollten Menschen mit einer Lactoseintoleranz besser auf Alternativen wie Supplements auf Soja-Basis oder Molkepräparate ausweichen.

6. Molke oder Casein – welches Protein ist besser?

Beide Proteine, also sowohl Molke- als auch Caseinprotein, besitzen für den Körper großen Nutzen. Daher müssen Sportler sich nicht zwischen den beiden entscheiden, sondern können beide nutzen – da sich die beiden Proteinearten ergänzen. Wegen der antikatabolen Wirkungen und langsamen Verdauungsrate ist Casein im Vergleich zu Molke viel sättigender. Außerdem enthält Casein eine höhere Dosis Kalzium, einen wichtigen Mineralstoff für die Gesundheit der Knochen. Menschen mit einer Lactoseintoleranz sollten auf Casein verzichten, da es Milchzucker enthält und somit zu unerwünschten Reaktionen führen kann. Casein eignet sich auch gut für Diätphasen [Link Diätabsatz]. Es sättigt sehr gut und wirkt als antikataboler Nährstoff dem Muskelabbau entgegen und verhindert so, dass ein Kaloriendefizit zu erheblichem Muskelverlust führt. Wer sich für Casein entscheidet, hat die Wahl zwischen zwei verschiedenen Arten: Micellar Casein wird in seiner natürlichen Zusammensetzung belassen. Das heißt, es enthält neben den 80 Prozent Casein auch 20 Prozent Molke. Es ist darüber hinaus bis zu 120 Grad hitzebeständig, so dass es sich auch zum Backen verwenden lässt. Die zweite Variante, das Calcium-Caseinat, wird häufiger angeboten und enthält im Vergleich zu Micellar Casein oder Molke weniger Kohlenhydrate und Fett. Der Grund dafür: Bei der Herstellung werden die natürlichen Bestandteile der Milch voneinander getrennt – so entsteht am Ende 100 Prozent reines Casein.

7. Welche Nachteile hat Casein?

Neben den genannten Vorteilen gibt es eigentlich nur zwei Punkte, die als Schattenseiten des beliebten Supplements Casein bezeichnet werden können – der Preis und eine eventuelle Unverträglichkeit. Zum Preis: Casein ist im Vergleich zu Molke deutlich teurer. Das kann gerade für jüngere Athleten, die über ein geringeres Budget verfügen, eventuell ein Nachteil sein. Für Menschen mit einer Lactoseintoleranz ist Casein nicht geeignet. Für Sie bietet sich ein lactosefreies Casein-Supplement an, das zum Beispiel auf Soja-Basis hergestellt wird.

8. Was bringt die Einnahme von Casein während einer Diät?

Auch im Rahmen einer Diät kann die Einnahme zum entscheidenden Faktor werden – für alle, die Muskeln auf- und gleichzeitig Fett abbauen möchten. Denn durch die regelmäßige Einnahme von Casein konnte die Stoffwechselrate gesteigert werden. Das zeigt eine Studie aus den Niederlanden. Daher setzen nicht nur Bodybuilder auf das Supplement, das eine längerfristige Proteinversorgung ermöglicht. Es wird vom Körper langsam aufgenommen und sorgt somit im Gegensatz zu Molkeproteinen für ein anhaltendes Sättigungsgefühl. Somit ist es zum Beispiel ein wichtiger Bestandteil einer kohlenhydrat- und fettreduzierten Ernährung, bei der komplette Mahlzeiten ersetzt werden können. Dabei ist es egal, ob das Frühstück, das Mittagessen oder die Abendmahlzeit ersetzt wird. Äußerst wichtig ist Casein zudem für den Muskelerhalt und dem Muskelaufbau bei Kraftsportlern und Bodybuildern. Generell ist Casein zum Fettabbau bei gleichzeitigem Muskelaufbau besser geeignet als Whey-Protein. Wird Casein mit Wheyprotein kombiniert, ist die Wirkung auf die Muskeln sogar noch größer. Aufgrund der muskelerhaltenden Wirkung wird Casein oftmals als Pre-Workout Supplement genutzt. Für die Einnahme nach dem Training ist ein Molkeprotein aufgrund seiner schnelleren Wirksamkeit jedoch besser geeignet.

Wird Casein mit Wheyprotein kombiniert, ist die Wirkung auf die Muskeln noch größer. Aufgrund der muskelerhaltenden Wirkung wird Casein oftmals als Pre-Workout Supplement genutzt. Ábzuraten ist jedoch von einer Einnahme von Casein direkt nach dem Training, da hierfür eher ein Molkeprotein geeignet ist, das schnell vom Körper aufgenommen wird. Wichtig ist Bodybuildern zudem die positive Aminosäurenbilanz von Casein: Es enthält ausreichend BCAA und Glutamin.

9. Casein kaufen

Billiges Kasein Proteinpulver gibt es von vielen Herstellern. Wenn Du Casein Protein Shake kaufen möchtest, das den höchsten Anforderungen entspricht, bist Du hier genau richtig. Bodylab24 gehört zu den führenden Casein Herstellern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unser Mizellares Kasein ist ideal für deinen Muskelaufbau. Zusätzlich bieten wir alle wichtigen Casein Hersteller in Deutschland zu günstigen Preisen zu Kauf in unserm Online Shop an. Casein günstig kaufen und bestellen. Wir liefen Deinen Casein Protein Shake schnell und sicher zu Dir nach Hause.

Was ist das beste Casein?:

  • Casein Micellar 2000 g - Bodylab24
  • Day & Night Casein 500 g - Weider
  • Micellar Casein 1 kg - Peak International
  • 100% Casein 1,8 kg - Optimum Nutrition


  • Fazit

  • Casein Proteine sind eine wichtige Eiweißquelle, die Sportler dabei unterstützen können, ihre Kraft- und Fitnessziele zu erreichen.
  • Casein wird vom Körper aufgrund seiner biologischen Wertigkeit (häufig 77) weniger schnell verwertet. Somit stehen die Nährstoffe über einen längeren Zeitraum zur Verfügung.
  • Die Wahl des richtigen Casein Supplements hängt von den individuellen Zielen und Bedürfnissen jedes einzelnen Athleten ab. Wichtige Kennzahlen für die Auswahl sind die biologische Wertigkeit und der Anteil der enthaltenen essenziellen Aminosäuren.
  • Viele Athleten nehmen Casein als Proteinsupplement am Abend vor dem Schlafengehen zu sich. Durch seine langanhaltende Wirkung versorgen sie ihren Körper so über Nacht gleichmäßig mit Aminosäuren, regen den Muskelaufbau an und wirken einem möglichen Muskelabbau entgehen.
  • Casein und Molke Supplements lassen sich auch kombinieren, da sich ihre Wirkungen – abhängig von der jeweiligen Einnahmezeit – sehr gut ergänzen.
  • Casein eignet sich auch für Diätphasen, in denen komplette Mahlzeiten ersetzt werden sollen. Somit wird es auch zu einem wichtigen Bestandteil einer kohlenhydrat- und fettreduzierten Ernährung.
  • Eine Auswahl verschiedener Casein Produkte in unterschiedlichen Preiskategorien gibt es hier.