Artikel

Inspirationen für Dein Workout

Inspirationen Workout

Na wie sieht's aus? Hat die 'November-Depression' bereits mit sportlicher Unlust zugeschlagen und das Sofa ruft laut nach Gesellschaft? Dann gib Deinem Training einen neuen Kick und such Dir Inspirationen. Dafür kannst Du verschiedenste Quellen nutzen, ich habe ein paar für Dich zusammengestellt. Wer kennt nicht die wöchentlich wiederkehrende Trainingsarbeit aus Bankdrücken, Brustpresse, Dumbell Flys und Co. Aufwärmprogramm, verschiedene Sets mit 10-12 Wiederholungen usw. Die Übungen in Kombination oder an unterschiedlichen Tagen der Woche, ganz wie gewohnt. Da kommt bei jedem irgendwann Langeweile auf. Solch identische Übungsfolgen und wiederkehrende Sets mit konstanter Wiederholungsanzahlen sind aber nicht nur auf Dauer langweilig und nagen an der Motivation, sie führen ab einem gewissen Punkt auch nicht mehr zu einer Verbesserung der Kraft- und/oder Konditionswerte. Dafür benötigen die Muskeln neue Reize. Daher heißt Abwechslung das Zauberwort! Diese sollte nicht nur für die Anzahl der Sets und Wiederholungen gelten, sondern auch für die Auswahl der Übungen! Da nicht jeder Athlet zur gewünschten Kreativität in Sachen Training neigt, hier ein paar einfache Tipps, wo und wie Du Dich inspirieren lassen kannst

Tipps zur Suche nach neuen Workouts

Face to Face

Du solltest keinesfalls den anderen Studiobesuchern so dicht auf die Pelle rücken, dass Dein Atem die gestrige Menüfolge verrät. Gemeint ist vielmehr die offene Kommunikation mit anderen Sportlern, die Dir unbekannte Übungen absolvieren. Für gewöhnlich beißen trainierende Athleten nicht. In der Regel sind sie gerne bereit zu assistieren, nicht ohne zuvor Klärendes zur Ausführung gesagt zu haben. Für die korrekte Ausführung sind dabei auch die Trainer im Studio ein guter Ansprechpartner. Nicht wenige Athleten fühlen sich geschmeichelt, wenn ihre Übungen die Aufmerksamkeit anderer erregen!

YouTube

Der YouTube Kanal bietet eine leicht zugängliche, anschauliche und umfangreiche Plattform, um sich über neue Übungsformen zu informieren. Die Bandbreite an dargebotenen Vorschlägen ist schier unüberschaubar. In Abhängigkeit von den gesteckten Zielen und der gewählten Sportart findest Du eine Fülle an Informationen.
Diese birgt jedoch auch Gefahren. Jeder Einzel-YouTuber und jede Firma mit YouTube Kanal propagiert eine eigene Trainingsform und Wahrheit. Ich persönlich halte stets nach YouTube Kanälen Ausschau, die unterschiedliche Untergruppen auflisten. Eine bestimmte Übung wird in mehreren Kurzvideos von A-Z illustriert, mit anschaulichen Erläuterungen und für jeden verständlich.

Ein Beispiel ist z.B. unser Bodylab24 YouTube Kanal, hier findest Du verschiedene Infos und Trainingsideen von Tim Whatever und anderen Athleten.

Instagram

Auch hierbei handelt es sich um einen Social Media Kanal, auf dem Du knackigen Hintern und attraktiven Frauen und Männern nicht aus dem Wege gehen kannst. Zu finden sind auch hier jede Menge Übungsformen und Trainingsmethodiken. Mitunter regen sich bei mir allerdings Zweifel, ob nicht viele Berichte einzig dem Ziel dienen, neue Follower zu finden. Sucht daher eher nach Seiten, die sich einem bestimmten Sportler oder einem bestimmten Fitnessbereich widmen.

Facebook

Facebook, als derzeit verbreitetste Plattform, darf natürlich nicht fehlen. Alle, die sich im Fitness- und Sportbereich einen seriösen Namen erworben haben, besitzen ihren eigenen Account und die Bedeutung als Börse neuer Fitnesstrends ist nicht zu unterschätzen. Das schließt die kritische Diskussion einzelner Themen mit ein, da ja stets auch eigene Meinungen vertreten werden, oft durch Untersuchungen belegt! Videos, Do`s und Dont`s sowie weitere visuelle Fakten untermauern das Gesagte.

Zeitschriften

Ja, es gibt sie noch! Sogar in reicher Zahl! Zeitgemäße Formate sind gespickt mit praktischen Tipps, Tricks und kompletten Workouts! Eine nahezu ideale Art und Weise, sich Inspirationen für das nächste Workout zu holen!

Bücher

Damit wären wir bei meinem persönlichen Favoriten. Altmodische Bücher über Krafttraining besitzen unter anderem den Vorzug, dass die Verfasser noch weitestgehend der analogen Welt entstammen. Sie haben sich reiches Erfahrungswissen erworben (ohne schnelles Internet), sie kennen die kleinen Niederlagen und die aufbauenden Highlights. Oft sind sie Botschafter in eigener Sache. Auch erfahrene Athleten sollten gelegentlich ein wenig Zeit opfern, um in diesen Büchern zu stöbern.

Apps

Abschließend möchte ich die zahlreichen Apps im App- oder Playstore nicht unerwähnt lassen. Nicht selten bieten sie genaue Trainingspläne, Übungsübersichten, Varianten und Hilfen. Damit sind sie gerade für Einsteiger sehr praxisnah und praktikabel, da man auch zwischendurch einen Blick auf die richtige Ausführung oder die nächste Übung werfen kann. Fortgeschrittene und ambitionierte Sportler sollten sich lieber mit dem eigentlichen Workout befassen und das Handy im Studio eher links liegen lassen. Es erfährt im Tagesverlauf schon reichlich Aufmerksamkeit. Muskalische Untermalung für Deine Workouts kann es aber natülich liefern, ansonsten sollte der Sport im Vordergund stehen.

Fazit

Sowohl für Einsteiger als auch fortgeschrittene Athleten bieten sich viele Möglichkeiten sich über neue Trainingsvarianten zu informieren. Smartphone und Co bieten über YouTube, Facebook usw. schnelle und oft visuell animierte Trainingsideen. Bücher und Zeitschriften liefern mehr Hintergrundwissen für diejenigen, die sich eingehender mit der Wirkung bestimmter Übungen auseinandersetzen wollen. Auch hier finden sich meist detaillierte Fotostrecken zur richtigen Ausführung.
Für jeden Bedarf ist also etwas dabei und daher gilt - Ausreden waren gestern. Wenn Du Dich beim Training langweilst oder Deine Leistung stagniert, einfach einen Blick in die verschiedenen Angebote werfen und Dir neue Trainingsideen holen!

Dein Rick van Oudgaarden
Physiotherapeut & Personal Trainer

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von bodylab24.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@bodylab24.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf