Artikel

Nur chillen am Strand oder doch Lust auf Bewegung?

Laufen am Strand

Wer an den Strand fährt, der freut sich meist auf lange Tage am und im Wasser. Chillen ist angesagt - oder hast Du vielleicht Lust auf eine kleine Fitnesseinheit?

Endlich Urlaub und ausgiebigem Chillen am Strand

Der Strand eignet sich nicht nur zum Faulenzen und Chillen, sondern auch hervorragend als Trainingsplatz und kann somit zum Erhalt oder dem Ausbau Deiner Fitness beitragen. Egal ob Beach Volleyball, Badminton im Sand, eine morgendliche Joggingrunde oder einfach ein langer Strandspaziergang - der Sand sorgt für reichlich Muskelarbeit.

Bewegung am Strand und besonders das Laufen ist ein ernstzunehmendes Workout für den Urlaub, das vielleicht so manche Sünde am Abend oder an einem eher unbeweglichen Chill-Tag am Strand vergessen lässt.

Der sandige Untergrund gibt beim Laufen nach, die Füße werden beansprucht und es muss intensiver Stabilität aus den Rumpfmuskeln gezogen werden - der ganz Körper arbeitet quasi am geraden und aufrechten Laufen mit und ganz nebenbei werden auch mehr Kalorien verbrannt. Auch Sportarten wie Beach Volleyball, das Badminton oder Frisbee spielen am Strand (zumindest wenn es als Bewegungssport und nicht als Standsportart ausgeübt wird) ist deutlich anstrengender und für den Körper fordernder, als die Varianten auf festem Untergrund. Also hoch von der Luftmatratze und dem Handtuch und sportlich aktiv werden. Wer ohne Schuhe läuft und sich bewegt, der erhöht die Anstrengung für die Füße und gönnt ihnen zudem noch ein leichtes Peeling.
Je nach Strand ist allerdings Vorsicht geboten. Größere Muschel- und Steinmengen sind unangenehm beim Laufen und leider verstecken sich auch manchmal andere spitze Gegenstände im Sand, also hier auf die Strandqualität und Art achten und danach die Wahl treffen, ob mit oder ohne Schuhe gelaufen wird. Denn Ärzte möchte man im Urlaub ja nicht gerne aufsuchen.

Der "Nachteil" :) beim Laufen auf Sand - es ist deutlich anstrengender und fordert mehr Energie. Bei der Wahl der Streckenlänge sollte dies berücksichtigt werden. Auch auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten, da im Sommer und bei hohen Temperaturen + Anstrengung der Körper schnell schwitzt und dadurch wertvolle Nährstoffe und reichlich Flöüssigkeit verliert. Zudem sollte die Joggingrunde nicht unbedingt in der Mittagshitze bei 40° und mehr absolviert werden. Da sollte der sportliche Ehrgeiz nicht über dem körperlichen Wohlergehen stehen. Nicht umsonst wird in südlichen Gefilden eine 'Siesta' in der Mittagszeit eingelegt.

Wer seine Joggingrunde am Morgen oder Abend einfach im Urlaub beibehalten will, dem empfehlen wir auch ein kleines Aufwärmprogramm vor dem Start, um die Muskeln optimal auf die kommende Anstrengung vorzubereiten. (Wer mit Freunden ein paar Runden Badminton, Frisbee, Beach Volleyball oder Strand-Fußball spielen möchte, der braucht das vielleicht nicht unbedingt, aber eine ernstzunehmende Laufrunde sollte doch möglichst aufgewärmt beginnen.)

Tipps für ein kleines Aufwärmprogramm:

1. - der klassische Hampelmann (30 Sekunden - so viele Wiederholungen wie in sauberer Ausführung möglich)
2. - Hampelmann mit überkreuzenden Armen und Beinen (vor dem Körper) (30 Sekunden - so viele Wiederholungen wie in sauberer Ausführung möglich)
3. - Kniebeuge mit vorgestreckten Armen (Beim Runtergehen die Arme über den Kopf heben) (20 Wiederholungen - sauber ausgeführt)
4. - Hüftbeuge (Hände auf die Hüfte auflegen und den Oberkörper vorbeugen. Nicht in Hohlkreuz fallen, der untere Rücken sollte leicht gewölbt bleiben. So weit runterbeugen, bis eine Dehnung in der Oberschenkelrückseite spürbar wird. Kurz halten und wieder hochkommen.) (20 Wiederholungen sauber ausgeführt)
5. - Ausfallschritte (10–12 Wiederholungen je Bein - ohne längere Pause beim Seitenwechsel)
6. - auf Tempo im Laufschritt ca. 20 Meter mit kleinen Schritten zurücklegen und bei jedem Schritt die Knie möglichst in den 90° Winkel anheben.
7. - die nächsten 20 Meter ebenfalls in kurzen, schnellen Laufschritten zurücklegen und die Fersen mit jedem Schritt nach hinten zum Gesäß hochziehen.
8. - 20 Meter seitlich fortbewegen und bei jedem Schritt die Beine kreuzen - im Wechsel vor und hinter dem Körper

Und dann loslegen und eine Runde am Strand drehen - Wir wünschen allen schöne Ferien, gute Erholung und vielleicht die Lust auf ein paar Runden am Strand!

Wer schon weiß, dass er etwas für die Fitness tun will oder muss, der kann sich auch vorab noch z.B. mit leckeren Proteinriegeln für den kleinen Hunger zwischendurch eindecken. Was hältst Du z.B. von unseren Bodylab24 Protein Bar, den Eat Clean Riegeln oder für den richtigen Ausdauerathleten auch die Energy Cakes der gleichnamigen Firma oder unser Energy Oats Bar? Unter Bodylab24 findest Du eine große Auswahl von einzeln verpackten Protein- oder Energie-Riegeln, die sich perfekt als kleine Zwischenmahlzeit am Strand eignen.

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von bodylab24.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@bodylab24.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf