Quinoa-Frühstück

Fit und schlank



Quinoa ist besonders in den Anden seit ca. 5000 Jahren als anspruchslose Kulturpflanze bekannt, die im Gegensatz zum Mais auch in großen Höhen wächst (bis 4200m). Daher wird sie auch heute noch in vielen Hochregionen von der Bergbevölkerung als Grundnahrungsmittel angebaut.
Bei uns findet sich Quinoa heute nicht nur auf den Speiseplänen zahlreicher besonders Ernährungsbewusster, sondern hat Einzug in zahlreiche Haushalte gefunden. Du kannst Quinoa als Beilage zu Fleisch, Fisch und Gemüse (als Alternative zu Kartoffeln, Nudeln oder Reis) ebenso verwenden, wie als Basiszutat für Salate.

Aber Quinoa kann nicht nur herzhaft genutzt werden, sondern passt auch ideal zum Frühstück, ob als Teil einer Müslimischung oder pur als Ersatz für Haferflocken. Ein weiterer Vorteil - in der Regel weist Quinoa nur wenig Gluten auf und es gibt auch glutenfreie Sorten.

Unter Sportlern sind die leicht bekömmlichen Quinoasamen als Alternative zu Haferflocken schon lange bekannt und werden für leckere, energie- und proteinreiche Frühstücksvarianten verwendet. Sie enthalten neben Kohlenhydraten (auch Ballastastoffen) fast 14g (je 100g) pflanzliches Eiweiß mit einem umfangreichen Aminosäurenspektrum, das alle essentiellen Aminosäuren liefert. Sie sind damit deutlich proteinreicher als so manch anderes Getreide. Quinoa liefert neben Protein und Kohlenhydraten zahlreiche wichtige Mineralien (es ist besonders reich an Magnesium und Eisen) und Vitamine, dazu mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Hier ein Beispiel für ein leckeres Frühstück mit Quinoa als Grundlage - Deiner eigenen Kreativität bei der Zusammensetzung sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Zutaten für eine Schüssel (Frühstücksportion):

- 50g Quinoa
- 150ml fettarme Milch, Soja-, Mandelmilch (oder Ähnliches) oder Wasser
- Obst nach eigenem Geschmack und/oder der Saison
- ca. 1 Handvoll Nüsse nach eigenem Geschmack (z.B. Mandeln, ungesalzene Erdnüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Cashewkerne usw. Du kannst natürlich auch verschiedene Nüsse miteinander kombinieren)
- Honig (oder ein anderes Süßungsmittel) nach Bedarf

Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Quinoa abwiegen und mit klarem, kaltem Wasser gut abspülen.
Die Milch zum Kochen bringen, Quinoa einrühren und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Körner sollten weich sein. Vom Herd nehmen und noch weitere 5 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit das ausgewählte Obst waschen und evtl. kleinschneiden. Den Kombinationen sind dabei nur persönliche Geschmacksgrenzen gesetzt.

Den fertigen Quinoa in eine Schüssel füllen, Obst und Nüsse zufügen und mit Honig (oder einem anderen Süßungsmittel) nach Bedarf süßen.

Du hast am Morgen wenig Zeit? Die Quinoa-Milchmischung einfach am Abend vorher vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern. Du kannst entweder Obst und Nüsse direkt zufügen - dann aber bei der Auswahl der Früchte darauf achten, dass diese nicht braun werden, oder diese schnell am nächsten Morgen noch zugeben.
Das Quinoa-Frühstück eignet sich auch hervorragend zum Mitnehmen.

Lass es Dir schmecken!